„Sinn kann nicht erfunden, sondern nur gefunden werden.“ (V.E. Frankl)

Psychotherapie ist ein eigenständiges wissenschaftliches Heilverfahren im Gesundheitsbereich, für die Behandlung von psychischen, psychosozialen und psychosomatisch bedingten Verhaltensstörungen. Das Ziel einer psychotherapeutischen Behandlung ist es, seelisches Leiden zu heilen oder zu lindern, in Konflikt und Krisenzuständen zu helfen, gestörte Verhaltensweisen und Einstellungen zu ändern und die persönliche Reifung und Entwicklung zu begleiten, um Gesundheit zu fördern.
Die Ausübung der Psychotherapie ist gesetzlich geregelt und an eine langjährige fachlich fundierte Ausbildung gebunden.

 

Schweigepflicht:
Alle Gespräche unterliegen der gesetzlich, geregelten Stillschweigepflicht.

 

Dauer:
Die Therapiedauer ist vom Leidensdruck und den jeweiligen Zielsetzungen abhängig. Die Behandlungen benötigen ihre selbständige Mitarbeit und erfolgen auf freiwilliger Basis.

 

Kosten:
Der Arzt kann Psychotherapie empfehlen, dann ist eine Teilrefundierung der Kosten von Ihrer Krankenkasse möglich.

 

Psychotherapie für Verbrechensopfer:
Für Opfer von Verbrechen ist eine Refundierung der Psychotherapiekosten durch das Bundessozialamt möglich.

 

Informationen:
Bundessozialamt für Wien, NÖ und Burgenland1010 Wien, Babenbergerstraße 5, Tel.: 01/58831-0(Tel.: 059988 österreichweit zum Ortstarif) www.bundessozialamt.gv.at